Interview mit Jade

Diesmal erzählt Jade sehr viel über sich selbst, über ihre ersten Anfänge in der Videsopielbranche und wie sie es nach ihrem Studium der Computerwissenschaft zu Ubisoft verschlug.

Man erhofft sich von Assassin´s Creed, dass es durch seine neue Technik hohe Verkaufszahlen bringt - denn davon hängt auch ab, ob es einen Nachfolger gibt oder nicht. Die bereits angekündigte DS-Version wird von einem anderen Team entwickelt, wodurch Jade und Patrice eher wenig Einfluss auf das Game haben - Patrice durfte allerdings schon das Konzept einsehen. Dass es keine Version für die Wii gibt, entschuldigte Jade damit, dass es der Konsole von Nintendo einfach an der Leistung mangele, wodurch ein Spiel wie Assassin´s Creed nicht realisierbar wäre. Für die PC-Version wird ein PC mit Dual Core und Direct X 10-fähiger Grafikkarte verlangt.

Jade erzählt auch, dass Altair einen Freund namens Malique im Spiel hat, zu dem er eine interessante Beziehung pflegt - dieses Verhältnis wird im Laufe des Spiels vertieft und genauer erklärt.

Ein paar kleine Anekdoten über die vielen Tests der ersten Versionen dürfen natürlich auch nicht fehlen und zeigen, mit wie viel Freude und Elan das Team bei der Arbeit war.

Nun, nachdem Assassin´s Creed den Goldstatus erreicht hat und somit die Entwicklung beendet ist, erholen sich die Mitglieder des Teams von den Strapazen über die 4 Jahre - und Jade liebäugelt bereits mit dem nächsten Projekt, über das sie (natürlich) noch nichts verraten will. Wir dürfen gespannt sein!

Zum Interview